Rückblick 1. Traderstammtisch

Traderstammtisch in KönigsteinUnser 1. Traderstammtisch fand am 16. April 2016 in Königstein statt. In gemütlicher Atmosphäre trafen sich private Trader zum Teil mit Familie. In einer „kurzen Vorstellungsrunde“ haben sich alle Teilnehmer miteinander bekannt gemacht und den anderen einen Einblick der bevorzugten Handelsweisen gegeben. Es wurden Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufgezeigt und besprochen. Der Austausch war auf sachlicher Ebene. Mit Hilfe eines Flipcharts konnte einiges anschaulicher dargestellt werden.

Die angereisten Familienangehörigen wurden in die Gespräche mit einbezogen. Ein Traderalltag läuft zwar überall etwas anders ab, doch fast überall sind die gleichen Sorgen und Verständigungsprobleme vorhanden. Privater Börsenhandel ist Arbeit. Wer mit seinem Kapital an der Börse spekuliert, hat auch die Verantwortung über sein Geld. Um selbst dauerhaft profitabel handeln zu können, wird unter anderen Ausdauer, Disziplin und ein eigener Handelsplan benötigt.

Ein beispielhaftes Negativszenario: Nicht selten verfallen Trader beim Trading in eine Art „Rauschzustand“. Realisierte Verluste wollen schnell wieder „weg gehandelt“ werden. Ein Trade folgt dem anderen. Ein Verlust folgt dem anderen. Die Handels-Positionen werden immer größer. StoppLoss wird nicht mehr gesetzt. Der Untergang steht unmittelbar bevor … Traden hat Suchtpotential. Das sollte nicht unterschätzt werden.

Ein guter Schutz davor könnte das Einbeziehen der Angehörigen und Freunde sein, ohne diese dabei in Verantwortung zu nehmen. Sie müssen nicht zu Tradern ausgebildet werden. Nur das Verständnis für den privaten Börsenhandel sollte vermittelt werden. Für den privaten Börsenhandel benötigt der Trader Zeit, Konzentration und Ruhe. Ein paar Absprachen sind manchmal ganz hilfreich, damit die „Reißleine“ rechtzeitig gezogen werden kann.

Der Abend verging sehr schnell. Wenn die Gespräche der anwesenden Trader den Angehörigen zu „technisch“ wurden, fanden diese das Gespräch untereinander.

Am nächsten Tag wollten wir eigentlich den Lilienstein erwandern. Doch die Großwetterlage befand sich in einer Korrektur und das vorherrschende Wetter verlangte eher nach einer Ausweichmöglichkeit. Auf einem Bauernhof mit Eseln, Ziegen, Schafen und Hühnern sind wir eingekehrt. Das richtige für große und kleine Kinder.

Für alle Beteiligten war das Treffen eine Bereicherung und weitere Trader-Stammtische dieser Art werden folgen. Der Termin für den 2. Traderstammtisch steht schon fest: Samstag, den 6. August 2016. Wir sehen uns dort.

Traderstammtisch in KönigsteinUnser 1. Traderstammtisch fand am 16. April 2016 in Königstein statt. In gemütlicher Atmosphäre trafen sich private Trader zum Teil mit Familie. In einer „kurzen Vorstellungsrunde“ haben sich alle Teilnehmer miteinander bekannt gemacht und den anderen einen Einblick der bevorzugten Handelsweisen gegeben." data-share-imageurl="">

Kommentare

Bild des Benutzers Franz

Hallo Doris, Steffen & Traderkollegen und Traderkolleginnen,

ich wollte hier auch mal meine Meinung zum Trader-Stammtisch kund tun.

Ich glaube wir hatten die weiteste Anreise, ich habe diese Zeit allerdings
genutzt um mit meiner Familie ein schönes Wochenende außerhalb der eigenen
4 Wände zu verbringen.
Meine Familie war mit dem Vorschlag, zusammen zum Stammtisch zu fahren einverstanden
und je näher der Termin kam desto mehr freuten sich alle.

Ich finde es als Trader (Börsenhändler) wichtig, sich auch persönlich mit anderen
Tradern auszutauschen, den im allgemeinen ist jeder für sich ein Einzelkämpfer.

Manchmal ist es schwierig Fehler die man im Handel macht selbst zu identifizieren
und zu finden, geschweige den zu beheben. Der Austausch mit den verschiedenen
Tradern hat mich noch Tage später in´s nachdenken gebracht und hat mich bestätigt, dass
ich auf dem richtigen Weg bin und mir sind Dinge aufgefallen die ich änder muss.

Für meine Familie war es durchweg positiv, erstens der Ausflug den ich mit meiner
Frau und meinem Kind am Samstag auf die Festung Königstein unternahm,
war auch für den Kilian (9) sehr interessant, nette Unterkunftsmöglichkeiten gibt es einige
und am Abend, der Trader-Stammtisch beim gemütlichen Essen war das Highlight.
Keiner von uns hat sich fehl am Platze gefühlt, obwohl natürlich jeder für sich
Bedenken hatte, da dies für meine Familie ein neues Erlebnis war, aber meine Frau
hat auch abseits vom Thema Börse sich mit Leuten unterhalten können und Sie hat
erkannt, das ich nicht der einzige bin der sich damit beschäftigt, natürlich weis man das,
dass man nicht der einzige ist, aber für die Familie erscheint es manchmal so.

Da ich meine Familie mit einbezogen habe, um eine Art Reißleine zu haben, falls ich
zuviel Zeit mit der Börse verbringe, wissen bei uns alle um was es geht und auch der Kilian
weis was der Papa Abend´s macht oder auch mal am Wochenende und falls mir etwas passieren
sollte, weis meine Frau, wie sie Positionen zu schließen hat und hat auch Zugriff
auf die Tradingkonten, den auch das sollte man überlegen, mehr hat Sie allerdings
nicht mit Börse zu tun.

Man sieht es gibt viele Themen über die man sich austauschen kann, auch wenn man
im ersten Moment gar nicht daran denkt.

Am Trader-Stammtisch waren durchwegs nur sehr nette Menschen, das hat auch meine
Frau & Sohn bestätigt, mit manchen besteht immer noch Kontakt und ich hoffe diese
beim nächsten Trader-Stammtisch wieder zu treffen.

Der Aufstieg zum Lilienstein war uns leider verwehrt, aber die gemütliche Einkehr
im Bauernhof war auch sehr interessant und bot noch einmal für den Kilian sehr schöne
Eindrücke und für mich und meine Frau ergaben sich nochmal Super Gesprächsthemen.

Doris und Steffen sind wirklich auch sehr nette Menschen, wir fühlten uns in Königstein
gut aufgehoben und eigentlich wollte keiner so richtig nach Hause fahren.
Wir kommen zum nächsten Stammtisch auf alle Fälle wieder dazu und
wir alle drei freuen uns schon sehr darauf.

Ich wünsche allen erfolgreiche Trades ein gutes Gelingen beim vorwärtskommen
und scheut euch nicht euch auszutauschen.

Viele Grüße

Franz